Go to Top

Referenzprojekte

Zu unseren Auftraggebern zählen Hersteller von Telekommunikations-, Mess- und Testeinrichtungen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden und den USA.

Hard- und Software für PDH-Systeme

  • Konzeption und Entwicklung eines Weitverkehrsübertragungssystems für die Übertragung von 34 Mbit/s-Digitalsignalen über verschiedene Übertragungsmedien
  • Integrierte Leitungs- und Multiplexeinrichtung zur optischen Übertragung von 16 x 2 Mbit/s-Digitalsignalen
  • Entwicklung plesiochroner Leitungs- und Multiplexeinrichtung zur optischen Übertragung von 2-, 8-, 34- und 140 Mbit/s-Digitalsignalen
  • Realisierung eines MPEG2-Übertragungssystems für 8 und 34 bzw. 45 Mbit/s

Hard- und Software für SDH-Systeme

  • Konzeption und Entwicklung mehrerer STM-1-Baugruppen (elektrisch und optisch) u. a. für DSLAMs
  • Messtechnik zur Erfassung von Qualitätsparametern elektrischer und optischer STM-1-Schnittstellen
  • Baugruppen für die kundenspezifische Aufbereitung von Overhead-Informationen eines SDH-Systems
  • Realisierung einer optischen STM-4-Schnittstelle
  • MPEG2-Übertragungssystem für STS1 (SONET)
  • Durchführung umfangreicher Systemtests an SDH-Einrichtungen
  • Baugruppe für EoS-Übertragung
  • Produktbetreuung bis STM-64

Komponenten für ATM-Systeme

Die frühzeitige Ansammlung von Wissen im Hinblick auf sich abzeichnende Entwicklungsrichtungen war von Anfang an eines unserer wichtigsten Ziele. Um auch auf dem Gebiet der ATM-Technik ein kompetenter Ansprechpartner für unsere Auftraggeber zu sein, haben wir uns bereits seit 1993 mit dieser Thematik auseinander gesetzt.

Erste Aktivitäten waren:

  • Erarbeitung von Projektvorschlägen für RACE-Projekte gemeinsam mit zwei Partnern bereits 1993
  • Gastwissenschaftleraufenthalt eines Mitarbeiters 1994 in der Schweiz, RACE Fellowship bei ASPA in Basel

Auf der Basis des erworbenen Wissens entwickelten wir in der Folgezeit:

  • mehrere Baugruppen für ein ATM-basiertes WLL-System
  • Konzepte für E3- und STM-1-ATM-Uplinkkarten für DSLAMs
  • Baugruppen für ein hochbitratiges ATM-Messgerät
  • Ein ATM-Backplane-Messgerät auf PC-Basis

Lösungen für den Teilnehmeranschlussbereich

Wie auch auf anderen Tätigkeitsgebieten, so reichen speziell unsere Erfahrungen bei Produkten für den Teilnehmeranschlussbereich zurück bis in die Zeit vor der Gründung unseres Unternehmens. Die ehemalige Außenstelle des Instituts für Nachrichtentechnik war bereits in den 80er Jahren verantwortlich für die Spezifikation, Realisierung, den Versuchsbetrieb und die Betreuung eines FTTH-Netzes für analoge Telefonie und Fernsehverteilung in Dresden. Dieses Netz war bis ca. 1995 in Betrieb und wurde während dieser Zeit weiterhin von Mitarbeitern der Teleconnect gewartet.

Weitere Projekte/Produkte seit 1990 waren:

  • Spezifikation von Baugruppen für das OPAL-Netz der Deutschen Telekom AG
  • Spezifikation/Fertigungsneustart/Inbetriebnahme und Test sowie Betreuung der Netztauglichkeitsprüfung von Baugruppen für OPAL
  • Koppelfeldbaugruppen, Kennzeichenumsetzer
  • ISDN-Baugruppen (AEI-Adapter, ISDN ZWR)
  • xDSL – z. B. Voice Pair Gain-Systeme: PCM2A (mit 4B3T oder 2B1Q-Leitungskodierung), PCM4A, PCM11A
  • Konzept IAD
  • ISDN-Netzabschlussgeräte (NTBA, intelligente NTs)
  • ISDN-Telefon
  • CLIP-Box
  • Modems: SHDSL, ADSL, ADSL2/2+, VDSL(1), VDSL(2)
  • Messgeräte: ADSL, VDSL(2)

Software für Betrieb und Überwachung (Telecommunication Management Network)

  • Entwicklung einer graphischen Bedienoberfläche für den Service-PC eines Weitverkehrssystems (OS/2) sowie diverser graphischer Bedienoberflächen zur Baugruppeninbetriebnahme
  • Spezifikation, Kodierung und Realisierung von Vermittlungs- und Interfacefunktionen für SISA
  • Umsetzung und Einsatz der Managementschnittstellen QD2 und Q3
  • Programmierung und Datenbankerstellung für ein graphisches Bedienterminal mit Maintenance- und Managementfunktionen für PDH- und SDH-Netzelemente
  • Erstellung von Private-MIBs und Realisierung von Proxy-Agents für das SNMP-Management

Optoelektronische Baugruppen und Systeme

Entwicklung und Erfahrung in Optoelektronischen Baugruppen und Systemen sowie Erfahrungen in der Kunststoff-Lichtwellenleitertechnik.

Erfahren Sie mehr

Verschiedene Projekte mit Mikrocontrollern/Digitalen Signalprozessoren (Embedded Lösungen)

  • Entwicklung von Software zur Steuerung der Notstromversorgung von Sende-/ Empfangseinrichtungen in Mobilfunknetzen
  • Konzeption und Realisierung einer Messbaugruppe für Voll- und Halbkanalmessungen
  • Hardware-Design des Innominate mGuard, welcher im September 2003 mit dem Kompetenzpreis der Wolfsburg AG ausgezeichnet wurde
  • Entwicklung einer Party-Line-Modem-Familie
  • Software-Entwicklung für die Fehlerortung in Kabeln (DSP)
  • Notrufsäule mit Solarspeisung für Bahnunternehmen
  • Embedded Webserver (u. a. auch mit eigenem IP-Stack)
  • Ethernet/ISDN-Umsetzer für TCP/IP-basierte Management-Verbindungen (eigener IP-Stack)
  • ATMega-basierter COM-Server und Schnittstellenumsetzer
  • Ethernet und IP auf Controllern mit 8-, 16- und 32 bit

Baugruppen mit den verschiedensten Datenschnittstellen

  • Entwicklung von Baugruppenteilen zur Unterstützung von X-, V- und I-Schnittstellen (X.21, X.25, X.51, V.24, V.35, V.36, I.430) für die Anwendung in Telekomsystemen
  • RS232-Traffic-Logger
  • RS232-Schnittstellen für Management-Anbindung bei diversen Entwicklungen, u. a. Party-Line-Modem, QD2-F-Port (SISA)
  • RS232-Modemunterstützung für Fernwartung
  • RS485-Schnittstellen für verschiedene Anwendungen, z. B. Rückwandkommunikation, Party-Line-Modem, Management-Anbindung, QD2 (SISA)
  • USB-Entwicklungsboard für die Nutzung als Endgeräte- und Server-Schnittstelle
  • Bridge-Anwendung für Fast Ethernet (10BASE-T, 100BASE-TX)
  • Ethernet-Erfahrungen – Designerfahrung, Messtechnik und Messungen, Konformitäts-Statements – Realisierung von Baugruppen – IEEE 802.3, 10BASE-T, 100BASE-TX/FX, 1000BASE-ZX/LX/SX – IEEE 802.3ae, 10GBASE-LR/ER – Erfahrungen mit ICs von Infineon, Intel, Marvell, Realtek und Vitesse – Protocol Implementation Conformance Statements (PICS) – Switch-Techniken, VLAN
  • SPI-Tracer (ISA PC-Einsteckkarte zur Protokollierung von externen Daten bis zu Bitraten von 1 Mbit/s)
  • SNMP-Agent zur Überwachung von mehreren über RS232/optisch anschließbaren Geräten mit entsprechender Management-Schnittstelle
  • Entwurf von optischen Schnittstellen für Ethernet, Fast Ethernet, Gigabit Ethernet, FDDI und Fiber Channel
  • Rückwandbusse H.110 und CellBus
  • Entwicklung eines EIB-Busmonitors als Handheld-Hilfsmittel für Elektro-Installateure; zusätzlich zur Monitorfunktion auch mit Möglichkeiten zur Beeinflussung und Simulation von Aktoren

Komponenten für optische Freiraumübertagungssysteme

Entwicklung von Sende-/Empfangsköpfen für folgende Übertragungsbereiche:

  • 10 Mbit/s Ethernet
  • 10 Mbit/s transparent
  • 52 Mbit/s transparent
  • 155 Mbit/s transparent
  • 622 Mbit/s transparent mit/ohne Taktsynchronisation
  • 1 Gbit/s transparent mit/ohne Taktsynchronisation

Netzwerkseitige Ausstattung mit optischen und elektrischen Schnittstellen Ausrüstung mit Managementfunktionen inkl.:

  • PC-Software für das Management
  • Fernwartung
  • Statistikfunktionen
  • SNMP-Management-Anbindung

Zusatzgeräte:

  • Wellenlängen-Umsetzer
  • E1-Schnittstellen-Konverter

Am 21.07.2000 wurde der Geschäftsbereich “Optische Freiraum-Übertragungstechnik” in die Firma LightPointe Communications, Inc. eingebracht.

Software-Projekte

Teleconnect entwickelt neben dedizierter Anwendungssoftware für PCs auch Steuersoftware und Tools, die den Betrieb von Baugruppen in Entwicklung, Test und beim Anwender unterstützen.

Erfahren Sie mehr

Studien

Im Rahmen einer Initiative der Sächsischen Staatsregierung für mehr schnelle Internetzugänge in ländlichen Regionen wurden in einer Studie exemplarisch zwölf Orte im ländlichen Raum betrachtet. Nach der Erfassung der Angebotssituation und Nachfrage wurden für jeden Ort Vorschläge erarbeitet, wie und mit welcher Technik das jeweilige Dorf an die Daten-Autobahn angeschlossen werden könnte. Die Erarbeitung der Studie erfolgte durch ein Projektkonsortium bestehend aus TU Dresden, Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH Chemnitz und Teleconnect GmbH.

Aufgabenschwerpunkte für die Beteiligung der Teleconnect GmbH waren die Netztopologie- und Technologieanalyse. www.smul.sachsen.de/laendlicher_raum/1355.htm